­čžÉ Fr├╝her war alles besser! ­čśť

­čîî Zur├╝ck in die Zukunft ÔĆ▒´ŞĆ

­čžÉ Fr├╝her war alles besser! ­čśť

Wenn du dich an die ÔÇ×guten alten ZeitenÔÇť erinnerst, dann sp├╝rst du wahrscheinlich Wehmut. Du bist auch sentimental, nostalgisch oder vielleicht melancholisch. Wehmut ist eine Mischemotion aus Trauer und Freude.

Die Freude, die du sp├╝rst, ist die aus der Vergangenheit, die du damals in der Situation gesp├╝rt hast.

Weil diese Situation aber heute nicht mehr da ist, sp├╝rst du Trauer dar├╝ber. Bei Wehmut ├╝berwiegt die Trauer etwas.

 

­čîî Zur├╝ck in die Zukunft ÔĆ▒´ŞĆ

Evolutionsbiologisch hat diese Mischemotion die Funktion, dich auf vergangene Werte zu besinnen und dich mit den damaligen Kraftquellen zu verbinden.

Besonders in Zeiten wie der Corona-Pandemie kann Wehmut kurzfristig deine Stimmung heben sowie Angst und Einsamkeitsgef├╝hle reduzieren.

Wenn du gedanklich aber nur noch in der Vergangenheit lebst und der Gegenwart damit entfliehst, dann ist die Wehmut zu gro├č und sollte bearbeitet werden wie zum Beispiel im emTrace-Coaching bei mir.

Oder du besuchst das Seminar Mimikresonanz┬«-Expert und erf├Ąhrst alles ├╝ber die sogenannten Mischemotionen, ihre Funktion und wie du diese in der K├Ârpersprache deiner Mitmenschen wahrnimmst.